Agrinova DIATOMIN Stallanstrich – Innovativer Kalk-Kieselgur Stallanstrich zur Verbesserung der Hygiene und Vermeidung von Schädlingen im Stall.

8,74 (as of 16. Oktober 2018, 21:44)

Innovative und sich perfekt ergänzende Wirkstoffkombination: Weißkalkhydrat und amorphe Kieselgur
Desinfizierendes Anstrichmittel und lang anhaltend wirkendes Bio-Insektizid mit breitem Wirkungsspektrum
Weißkalkhydrat wirkt pilz-/schimmelhemmend und antibakteriell, Amorphe Kieselgur bekämpft zuverlässig sämtliche kriechenden Insekten und Spinnentiere

Beschreibung

Inhalt: Amorphe Kieselgur (Schalen von Kieselalgen) mit Weißkalkhydrat (gelöschter Kalk: kein Löschen nötig!) und natürliche Bindemittel.

Zum Anstreichen unterschiedlichster Oberflächen in Tierstallungen. Die Inhaltsstoffe bewirken eine Eindämmung von Schädlingen und eine Verbesserung des Stallklimas. Weißkalkhydrat wirkt antibakteriell und schimmelhemmend. Zudem ist der Anstrich diffusionsoffen und reguliert die Feuchtigkeit im Stall. Die Tierstallungen werden somit durch den Flächenanstrich vor Schimmelbefall bewahrt, Krankheiten werden eingedämmt. Amorphe Kieselgur kann gegen alle Arten kriechender Schadinsekten und Spinnentiere eingesetzt werden (z.B. Rote Vogelmilbe, Flöhe, Tierläuse, Wanzen, Federlinge, Hühnermilben, Haarlinge, Ameisen, Kakerlaken). Nach Abtrocknung des Anstrichs auf den Oberflächen bleibt ein Staubbelag vorhanden. Bei Kontakt der Insekten mit dem Staub zerstören die Staubpartikel die verdunstungshemmende Wachsoberfläche und wirken stark schmirgelnd und adsorbierend. Durch feine Verletzungen der Wachsschicht kann die Körperflüssigkeit austreten und die Arthropoden sterben binnen kurzem durch Austrocknung ab.

Anwendung: Zur Anfertigung einer streichfähigen Paste die erforderliche Menge DIATOMIN Stallanstrich mit der 2-fachen Menge Wasser klumpenfrei vermischen und mind. 2 Stunden zum Einsumpfen ruhen lassen. Diese Paste kann direkt mit Pinsel oder Rolle aufgetragen werden. Eine spritzfertige Flüssigformulierung erhält man durch Zugabe von Wasser im Verhältnis 1:1 . Diese Verdünnung mit einem druckluftbetriebenen Sprühgerät feintropfig auf die Flächen versprühen (ca. 150 ml/m²; Inhalt reicht für ca. 40 m²). Eine optimale Carbonatisierung wird bei Temperaturen von 5-25 °C erreicht. Den Untergrund vor dem Anstreichen mit Wasser befeuchten. In angerührtem Zustand ist der Kalkanstrich nur begrenzt (5-7 Tage) haltbar.
Innovative und sich perfekt ergänzende Wirkstoffkombination: Weißkalkhydrat und amorphe Kieselgur
Desinfizierendes Anstrichmittel und lang anhaltend wirkendes Bio-Insektizid mit breitem Wirkungsspektrum
Weißkalkhydrat wirkt pilz-/schimmelhemmend und antibakteriell, Amorphe Kieselgur bekämpft zuverlässig sämtliche kriechenden Insekten und Spinnentiere
Es ist diffusionsoffen, dadurch feuchtigkeitsregulierend und absorbiert Feuchtigkeit: Lästlingen (Fliegen, Maden, Ektoparasiten etc.) wird die Lebensgrundlage genommen
Natürlich ohne Konservierungsstoffe oder synthetischen Bindemittel

Zusätzliche Information

Size

,